Teurer Skipass in Europa

Die vier teuersten Tagespässe für einen Erwachsenen in Europa erhält man derzeit in der Schweiz. Hier die vier höchsten Preise für einen Tagespass:

  • 73 Euro in Zermatt
  • 70 Euro in Flims Laax Falera
  • 69 Euro in St. Moritz Corviglia
  • 69 Euro in Vallées

Damit muss man für einen Skipass in diesen Gebieten mindestens 69 Euro berappen, was doch einen nicht unerheblichen Beitrag an den Gesamtkosten für seinen Skiurlaub darstellen kann.

Es geht auch teurer – Skipass in den USA

Allerdings sind diese Preise im Vergleich mit dem aktuell teuersten Skipass weltweit noch als günstig zu bezeichnen. Wie so oft ist die USA, das Land der größten bzw. teuersten Dinge, mit dem Skigebiet Vail in Colorado und einem Tagespreis von 133 Euro fast doppelt so teuer wie der teuerste Skipass Europas.

Kosten sparen und mehr Geld zur Verfügung haben

Wer seinen Skiurlaub plant, der sollte also die Kosten für den Skipass nicht ausser Augen lassen. Denn sonst wird der Skiurlaub preislich deutlich teurer als man ursprünglich eingeplant hat. Alternativ bieten sich natürlich auch andere Skigebiete an, bei denen die Preise für die Skipässe nicht ganz so hoch liegen. Die so gesparten Euros kann man dann entweder in eine bessere Ausrüstung (einen guten Skihelm, bessere Skier oder auch in Accesoires) investieren, oder auch eine bessere Unterkunft buchen. Beim Apres-Ski den einen oder anderen alkoholischen Drink deswegen mehr zu trinken sollte allerdings nicht zur Debatte stehen. Auch wenn der Jagertee sicherlich vielerorts sozusagen zum guten Ton dazugehört ist die Sicherheit vorrangig. Und hier gilt ebenso wie beim Autofahren – Don’t drink and Drive. Andernfalls kann der finanzielle Schutz durch Versicherungen gegebenenfalls eingeschränkt oder sogar gänzlich aufgehoben werden. Von den menschlichen Folgen einmal ganz abgesehen.

Fazit

Es gibt wie bei jeder Aktivität die Möglichkeit mehr oder weniger Geld für sein Hobby bzw. Sport auszugeben. Für was man es ausgiebt, bleibt einem dabei mehr oder weniger selbst überlassen. Man sollte nur bewusst überlegen, ob man zum Beispiel für den Skipass so viel Geld ausgeben möchte, oder doch lieber dort etwas sparsamer ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.