Skihelm mit Visier:

Oben ohne? Geht gar nicht!

Du willst ohne Helm auf die Piste? Das ist absolut keine gute Idee. Denn im Fall eines Sturzes oder richtigen Unfalls ist selbst ein mittel­mäßiger Kopf­schutz besser als gar keiner. Eine besonders komfortable Möglichkeit hierfür bietet ein Skihelm mit Visier – vor allem für Brillen­träger bietet das fest montierte Visier deutliche Vorteile.

Klemmende Brille ist Schnee von gestern

Skifahren mit Helm war für Brillen­träger bisher teilweise nicht besonders angenehm. Denn die bisher häufig genutzten Skihelme mit entsprechend eng sitzender, separater Skibrille waren mit der normalen Brille nicht sonderlich komfortabel. Durch den modernen Skihelm mit Visier gehört dieses zum Schnee von gestern. Denn das fest montierte Visier schützt vor Sonne, Wind und Wetter. Außerdem ist das Sichtfeld häufig größer als bei einer Skibrille und die Visiere beschlagen auch nicht so schnell. Und für Brillenträger von besonderem Vorteil: Sie können die eigene Brille meistens ohne Probleme unter dem Visier tragen

Wechselbare Visiere

Bei einem Skihelm mit Visier besteht auch die Möglichkeit für verschiedene Wetter-Anforderungen unterschiedliche Visiere zu nutzen. Dabei besteht je nach Anbieter die Auswahl an unterschiedlich beschichteten und verschiedenfarbigen Visieren. Die Kosten für ein Wechselvisier beginnen bei etwa 30 Euro aufwärts.

Sitzt, wackelt, hat Luft

Fast jeder kennt den Spruch: Sitzt, wackelt, hat Luft. Allerdings gilt das nicht wirklich für einen Skihelm. Der Helm darf nicht drücken und das Polster soll überall gleichmäßig anliegen. Dabei kann man mit unterschiedlichen Einstellungen und auch Helmgrößen arbeiten. Wenn das alles nicht hilft, dann sollte auf einen anderen Helm ausgewichen werden. Auch wenn es dann eben nicht der Testsieger ist. Jedoch ist selbst ein Skihelm aus dem Mittelfeld noch immer sicherer, als ohne Skihelm Ski zu fahren.

Skibrille – oder Skihelm mit Visier?

Als Skifahrer kannst du zwischen zwei Variante wählen: Die klassische Variante, in der ein Skihelm mit einer Skibrille zusammen kombiniert wird. Und seit einigen Jahren kommt immer häufiger der Skihelm mit fest montiertem Visier auf die Pisten. Dabei haben beide ihre Vorteile, aber auch gewisse Schwächen.

Hier ein Video vom TÜV-Rheinland zu dem Thema:

Kinderskihelm mit Visier Alpina CARAT VISOR

Mit dem neuen Skihelm ALPINA CARAT VISOR verspricht der Hersteller, dass es ein Ende hat mit dem unangehmen Zwicken, Drücken und dem Verrutschen der Skibrille. Es ist der erste Kinderskihelm mit Visier von Alpina.

Dank einer kleinen Anfangsgröße von 48 Zentimetern Kopfumfang ist der Alpina Carat schon seit Jahren mit einer optimalen Passform ein Bestseller bei den Skihelmen für Kinder. Bisher musste jedoch auch immer zusätzlich eine Skibrille getragen werden, die oft drückte oder gezwickt hat. Auch passten die Skibrillen oft nicht optimal zu dem Helm, so dass auch Zugluft an die Stirn geriet, was grade für Kinder häufig sehr unangenehm ist.

Die Lösung

Steffen Kern, Brand Portfolio Manager bei Alpina, sagt, Alpina hat nun die „Weltneuheit“ und die „perfekte Lösung, nicht nur für Kinder, die eine optische Brille tragen“ mit dem Alpina Carat Visor mit einem integrierten und kinderleicht auf- und zuklappbarem Visier.

Nur das Beste für die Kinder

Wie auch der Carat ohne Visier ist diese Version mit dem integrierten Visier mit allen Top-Ausstattungen von Alpina am Start. Durch die Inmould Technologie ist der Helm sehr stabil, dabei aber auch sehr leicht. Gerade bei Kindern ein nicht zu unterschätzender Punkt. Mittels einem einfach zu bedienenden Verstellrad am Hinterkopf, dem Run-System, kann die Größe des Helms schnell und kinderleicht an die Kopfgröße angepasst werden. Das funktioniert sogar mit Handschuhen. Das Venting System mit seinen Belüftungsöffnungen in der Helmoberschale sorgt für ein angenehmes Klima am Kopf. Somit entsteht kein Hitzestau. Wenn dann doch mal geschwitzt wird und das Innenfutter am besten gewaschen werden soll, so ist das kein Problem – einfach herausnehmen und schon kann es gewaschen werden.

Ohne Skibrille

Das Singleflex Visier im Carat Visor kann selbst mit Fäustlingen hoch- unt runtergeklappt werden. Das beschlagfreie Visier bietet für besten Durchblick ein riesiges Sichtfeld. Für Brillenträger ist in der Regel genügend Platz für die Brille, damit diese hinter dem Visier weiterhin getragen werden kann ohne zu drücken.

Um zu dem Angebot bei Amazon zu gelangen, klickt bitte hier: Kinderskihelm mit Visier Alpina CARAT VISOR

Alternative auch in Matt

Wer es lieber matt haben möchte, der greift alternativ zu dem CARAT LE VISOR HM.  Neben allen Features, die schon oben beschrieben wurden, bietet der CARAT LE VISOR HM ein leicht verspiegeltes Visier. Dieses weite und beschlagfreie HYBRID MIRROR Visier reduziert zudem das Durchdringen von Infrarot-Strahlungen.

Produktbeschreibungen

  • Technologien Visor:
    Visier: Singleflex:
    – 100 % UV-A, -B und C-Schutz bis 400 nm
    – Antistatische Fogstop-Beschichtung auf der Innenseite
    – Bruchfeste Polycarbonatscheibe
    – Hartbeschichtet, ausser bei verspiegelten Scheiben
    Schutzstufe: S2
  • Technologien Helm:
    – INMOLD TEC: Bei INMOLD-Helmen wird unter hohem Druck und starker Hitze die Innenschale unter die Außenschale geschäumt. Hierdurch erfibt sich eine hohe Stabilität bei gleichzeitig geringem Gewicht
    – JET VISION: Helme mit einem fest integrierten Visier mit bewährten ALPINA-Scheiben.
    – VENTING SYSTEM: Belüftungsöffnungen in der Helmschale verhindern wirkungsvoll einen Hitzestau und sorgen für perfekte Klimatisierung.
    – RUN SYSTEM: Ein einfaches und robustes Verstellrad, das den Helm sicher und unkompliziert dort hält, wo er hingehört: auf den Kopf.
    – CHANGEABLE INTERIOR: Das wechselbare Innenfutter lässt sich herausnehmen, mit lauwarmem Seifenwasser handwaschen und einfach wieder einsetzen.
    – NECKWARMER: Tief heruntergezogener Nackenwärmer am Helmheck aus komfortablem und weichen Microfleece.

Gewicht: ab 300 g

Fazit:

Der Helm bietet einen guten Tragekomfort, ist gut gepolstert und drückt nicht. Die Verschlüsse und Räder lassen sich auch von Kindern gut bedienen. Skihelme mit Visier sind für Brillenträger optimal geeignet, allerdings muss immer geschaut werden, ob noch genügend Platz vorhanden ist. Dieses ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Für Kinder ist der Alpina Carat Visor ein absolut empfehlenswerter Skihelm mit Visier.

 

Skihelm Slokker SLK Dinho

Skihelm Slokker SLK Dinho

Mit dem stylischen Skihelm Dinho hat es der Hersteller Slokker geschafft einen nicht ganz typischen Skihelm mit Visier auf den Markt zu bringen. Er hat eine perfekte Passform und besticht durch ein tolles Aussehen, welches in Lederoptik ist und teilweise an Reptilien erinnert. Dabei wurde auf höchste Qualität und eine hervorragende Verarbeitung wert gelegt. Die zwei übereinander liegenden ABS Schalen bieten eine hohe Sicherheit im Falle eines Sturzes. Für ein angenehmes Helmklima sind mehrere Belüftungskanäle in die Schale eingearbeitet. Insgesamt sind zusätzliche sechs Belüftungsöffnungen am Halm engebracht.

Für einen angenehmen Tragekomfort sorgen unter anderem die flexiblen und auch abnehmbaren Ohrenteile. Desweiteren besitzt der Helm eine zusätzliche Halterung für Skibrillen. Besonders hervorzuheben ist noch das Visier des Helmes, welches beweglich angebracht ist. Diese Besonderheit wird vor allem Brillenträger freuen, die hierdurch eine noch bessere Möglichkeit haben die Brille unter dem Visier weiter zu nutzen, als es bei den „normalen“ Skihelmen mit Visier der Fall ist. Es ist zusätzlich mit einem Überzug aus Gummi versehen, welcher das Gesicht schützt.

Alles in allem erhält man hier ein absolutes Spitzenprodukt aus der innovativen italienschen Produktion von Slokker für den Wintersport.

Zusammenfassung:

  • Skihelm aus robustem doppellagigem ABS
  • Oberfläche aus Kunstleder mit Reptiloptik
  • leicht verspiegeltes Visier (photochromatisch, polarisierend, beschlagsfrei)
  • hochwertige Visiermechanik aus Aluminium
  • Bewegliches Visier, daher optimal für Brillenträger geeigneter Skihelm
  • Gummidichtung am Visier schützt das Gesicht zusätzlich
  • innovatives Belüftungssystem
  • weiche und atmungsaktive Innenausstattung
  • flexible, abnehmbare Ohrenteile
  • Ratschenverschluss
  • Skibrillenhalterung an der Rückseite
  • entspricht EN 1077
  • Gewicht: ca. 490g

Mit dem Skihelm Slokker SLK Dinho erhält man einen Skihelm in italienischem Top Design, welches vor allem für Individualisten auf der Skipiste ein absolutes Muss darstellt. Neben dem Design stimmt auch die Sicherheit und daher kann ich diesen Helm guten Gewissens empfehlen.

Um zu dem Angebot bei Amazon zu gelangen, klickt bitte hier: Slokker Skihelm Dinho

Black Crevice Skihelm Gstaad

Black Crevice Skihelm Gstaad

Der Skihelm „GSTAAD“ von BLACK CREVICE ist ein sehr günstiger Skihelm mit Visier. Trotzdem verbindet er die volle Sicherheit mit einer super Qualität. Und das ganze auch noch mit einem Top Design. Die Helmschale im Inmould-Verfahren bietet eine ausgezeichnete Passform und das Visier im typischen Pilotenstil ist für Stunden auf den Skipisten geeignet. Es ist schwenkbar lässt sich in verschiedenen Stellungen fixieren. Im aufgeklapptem Zustand verschwindet das Visier nicht komplett aus dem Sichtfeld und behindert daher die Sicht minimal. Man sieht trotzdem noch ausreichend von seiner Umwelt. Durch die Tönung wird ein Schutz vor UV-Strahlung, aber auch vor Schnee und schlechter Witterung geboten. Ebenfalls bietet das Visier, welches aus bruch- und kratzfestem Polycarbonat hergestellt ist, eine Anti-Fog Beschichtung.
Ein Belüftungssystem mit 12 Öffnungen sorgt für ein angenehmes Helmklima.

Hervorragende Passform

Durch die hervorragende Polsterung sitzt der Skihelm Gstaad perfekt auf dem Kopf. Durch das Einstellrad sowie dem verstellbaren Kinnband lässt er sich optimal anpassen.
Das Innenfutter ist aus Mesh Material sowie Fleece, wodurch es atmungsaktiv und antibakteriell ist. Es ist schnelltrocknend und lässt dabei die Stirn und den Kopf atmen. Bei Bedarf lässt sich die Innenhaube dank Klettverschluss leicht herausnehmen und in der Waschmaschine bei 30°C waschen. Die enthaltenen Ohrenpads sind fest und mit weicher Polsterung. Trotzdem kann man durch sie noch die Umgebung hören, da sie mit einem integrierten Hörsystem ausgestattet sind. Desweiteren besitzt der Skihelm auch noch eine Halterung für Skibrillen. Erhältlich ist er in zwei unterschiedlichen Größen: Größe S/M ist für einen Kopfumfang von 54-57 cm, Größe M/L ist für einen Kopfumfang von 58-61 cm geeignet. Durch das Einstellrad lässt sich mit einer Hand eine individuelle Anpassung an die Kopfgröße vornehmen. Der Schnellverschluss des weich gepolsterten Kinnbandes kann auch mit Handschuhen einfach geöffnet werden. Geliefert wird der Skihelm mit einem kostenlosen Helmbag.

Zusammenfassung

  • Hergestellt nach CE EN 1077 – Class B Norm
  • Skihelm mit Visier im stylischen Pilotenstil
  • sehr leicht (Ca. Werte: Helm 430g, Visier mit Schrauben 85g, gesamt 515g)
  • angenehm zu tragen
  • Herstellungsverfahren: Inmould
  • Belüftung durch 12 Öffnungen
  • Ohrpads mit integriertem Hörsystem
  • Skibrillenhalterung
  • Antibakterielles, atmungsaktives Innenfutter (herausnehmbar und waschbar)
  • Kostenlose Helmtasche

Fazit:

Für einen Skihelm mit Visier, der keine 100 Euro kostet erhält man hier ein Spitzenprodukt. Bei aktuell 19 Bewertungen auf Amazon erhält der Black Crevice Skihelm Gstaad schon fast unglaubliche 4,9 von 5 Sternen.

Um zu dem Angebot bei Amazon zu kommen klickt bitte hier: Black Crevice Skihelm Gstaad

UVEX hlmt 300 visor

UVEX hlmt 300 visor

UVEX hlmt 300 visor

Der Uvex hlmt 300 ist ein komfortabler Skihelm der sowohl bei einer Tiefschneeabfahrt als auch auf der Skipiste zuverlässig getragen werden kann. Die Sicht ist bei jedem Wetter sehr gut möglich und sowohl bei kalten Temperaturen als auch an wärmeren Tagen ist er angenehm zu tragen. Das verspiegelte Visier wirkt dabei jung und modern. Die an sich schon sehr gute Passform lässt sich durch das IAS-Systems (Individual Adapting System) per Verstellrad individuell anpassen. Mit dem Uvex Monomatic Komfortverschluss kann das Kinnband mehrstufig eingestellt werden. Öffnen lässt sich das Kinnband ganz einfach mit nur einem einzigen Fingerdruck.

Wer mit hohen Geschwindigkeiten auf der Piste unterwegs ist, der wird eventuell eine leichte Schwäche bei dem Uvex hlmt 300 visor feststellen – der Wind kann dann auch mal von unten in den Skihelm reinziehen. Dieses Manko haben allerdings sehr viele Skihelme mit Visier. Bei einer doch eher etwas gemütlicheren Abfahrt sollte es allerdings nicht weiter ins Gewicht fallen. Im Zweifel kann allerdings auch auf die gute alte Skibrille zurückgegriffen werden. Denn auch damit ist der Uvex hlmt 300 visor kompatibel.

Bei manchen Brillenträgern fällt der Abstand der Brille zum Visier zu gering aus und wird von daher als unangenehm bezeichnet. Im Großen und Ganzen ist der Helm allerdings, wie jeder andere Skihelm mit Visier, den altbekannten Skibrillen in dieser Hinsicht überlegen.

Top Bewertung

Von diesen beiden Punkten einmal abgesehen macht man mit dem Uvex hlmt 300 visor nichts verkehrt, was auch die Bewertungen mit zur Zeit 4,1 von 5 Sternen bei Amazon (davon 18 mal 5 Sterne bei insgesamt 28 Bewertungen) belegen. Dort rangiert der Helm aktuell auf dem ersten Platz der Skihelme mit Visier und auf dem dritten Platz aller Skihelme.

Um zu dem günstigen Angebot bei Amazon zu kommen klicken Sie bitte hier: UVEX hlmt 300 visor

 

Teurer Skipass in Europa

Die vier teuersten Tagespässe für einen Erwachsenen in Europa erhält man derzeit in der Schweiz. Hier die vier höchsten Preise für einen Tagespass:

  • 73 Euro in Zermatt
  • 70 Euro in Flims Laax Falera
  • 69 Euro in St. Moritz Corviglia
  • 69 Euro in Vallées

Damit muss man für einen Skipass in diesen Gebieten mindestens 69 Euro berappen, was doch einen nicht unerheblichen Beitrag an den Gesamtkosten für seinen Skiurlaub darstellen kann.

Es geht auch teurer – Skipass in den USA

Allerdings sind diese Preise im Vergleich mit dem aktuell teuersten Skipass weltweit noch als günstig zu bezeichnen. Wie so oft ist die USA, das Land der größten bzw. teuersten Dinge, mit dem Skigebiet Vail in Colorado und einem Tagespreis von 133 Euro fast doppelt so teuer wie der teuerste Skipass Europas.

Kosten sparen und mehr Geld zur Verfügung haben

Wer seinen Skiurlaub plant, der sollte also die Kosten für den Skipass nicht ausser Augen lassen. Denn sonst wird der Skiurlaub preislich deutlich teurer als man ursprünglich eingeplant hat. Alternativ bieten sich natürlich auch andere Skigebiete an, bei denen die Preise für die Skipässe nicht ganz so hoch liegen. Die so gesparten Euros kann man dann entweder in eine bessere Ausrüstung (einen guten Skihelm, bessere Skier oder auch in Accesoires) investieren, oder auch eine bessere Unterkunft buchen. Beim Apres-Ski den einen oder anderen alkoholischen Drink deswegen mehr zu trinken sollte allerdings nicht zur Debatte stehen. Auch wenn der Jagertee sicherlich vielerorts sozusagen zum guten Ton dazugehört ist die Sicherheit vorrangig. Und hier gilt ebenso wie beim Autofahren – Don’t drink and Drive. Andernfalls kann der finanzielle Schutz durch Versicherungen gegebenfalls eingeschränkt oder sogar gänzlich aufgehoben werden. Von den menschlichen Folgen einmal ganz abgesehen.

Fazit

Es gibt wie bei jeder Aktivität die Möglichkeit mehr oder weniger Geld für sein Hobby bzw. Sport auszugeben. Für was man es ausgiebt, bleibt einem dabei mehr oder weniger selbst überlassen. Man sollte nur bewusst überlegen, ob man zum Beispiel für den Skipass so viel Geld ausgeben möchte, oder doch lieber dort etwas sparsamer ist.

Alpina Grap 2.0 Skihelm

Alpina Grap 2.0

Seit vielen Jahren ist von Alpina mit dem Skihelm Grap ein Bestseller erhältlich. Er gehört regelmässig zu den am meisten verkauften Skihelmen in Europa.

Nun erhält dieser Allmountain-Helm mit dem Alpina Grap 2.0 und dem Grap 2.0 Junior ein Facelift.

Facelifting

Durch das Anpassungssystem „Run System“ kann mittels eines Drehrads am Hinterkopf die Helmgröße blitzschnell selbst mit Winterhandschuhen verstellt werden. Hierdurch kann die Passform am Kopf gegebenenfalls auch bei einem kurzen Stopp problemlos nachjustiert werden. Die Belüftung des Helms wird durch Öffnen bzw. Schließen eines Schiebers mittels Airstream Control reguliert. Nach dem Facelift sind nun die Lüftungsöffnungen abgeflacht und bieten somit eine noch bessere Stromlinienform. Für einen noch sportlicheren Look sorgt ein integriertes Schildchen an der Vorderseite des Helms, welches „Peak“ genannt wird. Es gibt weiterhin ein herausnehmbares und in der Waschmaschine waschbares Innenfutter. Am Nacken findet sich ein Microfleece, so dass dieser schön warm gehalten wird. Alles in allem wurde mit dem Facelift ein ohnehin schon guter Skihelm im Detail noch weiter verbessert. Wer also einen Top Skihelm (allerdings ohne Visier) sucht, der sollte sich auf jeden Fall den Alpina Grap 2.0 auch näher unter die Lupe nehmen.

Den ALPINA Skihelm Grap 2.0 für Erwachsene bei Amazon kaufen.

Alpina Grap 2.0 für Kinder

Für Kinder gibt es den Alpina Grap 2.0 Junior. Er überzeugt mit den gleichen Pluspunkten wie der Grap 2.0 für Erwachsene. Mit der Inmold Verarbeitung ist der Skihelm sehr leicht und bietet einen optimalen Schutz. Die Ohrpolster können per Druckknopf schnell und einfach vom Helm getrennt werden. Somit gibt es keine heißen Ohren für die kleinen Skifahrer. Wenn es dann doch wieder kalt wird, dann können die Ohrpolster ebenso einfach und schnell wieder angebracht werden. Auch für Kinder kann ich den Alpina Grap 2.0 ohne schlechtes Gewissen als einen sehr guten Skihelm empfehlen.

Den ALPINA Skihelm Grap 2.0 für Kinder bei Amazon ansehen.